Startseite » Vitamine » Vitamin D3 und K2 – Ein umfassender Leitfaden

Vitamin D3 und K2 – Ein umfassender Leitfaden

Wie Du sicher weißt, sind Vitamine für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung. Aber wusstest Du, dass Vitamin D3 und K2 eine wichtige Rolle für Dein Immunsystem, Deine Knochengesundheit und Deine Herz-Kreislauf-Gesundheit spielen? Diese beiden Vitamine arbeiten synergistisch zusammen und bieten eine Vielzahl von Vorteilen, die für Deine allgemeine Gesundheit unerlässlich sind. Leider leiden viele Menschen unter einem Mangel an diesen Vitaminen, was zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen kann.

Aus diesem Grund haben wir diesen umfassenden Leitfaden erstellt, um Dir die Vorteile von Vitamin D3 und K2 näherzubringen und Dir zu zeigen, wie Du sie in Deine tägliche Routine integrieren kannst. Wir erkunden die wissenschaftlichen Hintergründe dieser Vitamine, ihre Rolle in Deinem Körper, die Anzeichen eines Mangels und die besten Quellen für eine ausreichende Versorgung, einschließlich Nahrungsergänzungsmittel wie Sprays. Am Ende erfährst du wann du auf die Einnahme von Vitamin D3 und K2 verzichten solltest.

Egal, ob Du Deine Knochengesundheit verbessern, Dein Immunsystem stärken oder Deine Herz-Kreislauf-Gesundheit fördern möchtest – in diesem Leitfaden findest Du alles, was Du wissen musst, um die Vorteile von Vitamin D3 und K2 optimal zu nutzen.

Vitamin D3 und K2 Beitragsbild

Was ist Vitamin D3 und K2?

Vitamin D3 und K2 sind fettlösliche Vitamine, die für verschiedene Funktionen Deines Körpers unverzichtbar sind. Im Körper spielen sie eine wichtige Rolle , insbesondere für die Gesundheit von Knochen und Zähnen.

Vitamin D3, auch Cholecalciferol genannt, ist ein Vitamin, das hauptsächlich durch die Einwirkung von Sonnenlicht auf die Haut gebildet wird. Dieser Prozess wird als Photolyse bezeichnet. Dabei wird die Vorstufe des Vitamin D3, das so genannte 7-Dehydrocholesterol, in der obersten Hautschicht, der Epidermis (Oberhaut), durch die UV-Strahlung in das biologisch aktive Vitamin D3 umgewandelt. Es wird durch das Blut zur Leber transportiert und dann zur Niere weitergeleitet. In den Nieren wird Cholecalciferol in seine aktive Form Calcitriol umgewandelt, das wichtige Körperfunktionen reguliert. Um also genügend Vitamin D aus körpereigener Produktion zur Verfügung zu haben, ist es wichtig, ausreichend Sonneneinstrahlung zu erhalten.

Vitamin K2, auch bekannt als Menaquinon, kommt in verschiedenen Formen vor, darunter MK-4 und MK-7. Vitamin K2 wird in geringen Mengen von Bakterien im Darm produziert.

Die Rolle von Vitamin D3 und K2 im Körper

Vitamin D3 und K2 spielen eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Gesundheit unseres Körpers. Vitamin D3 ist verantwortlich für die Aufnahme von Kalzium und Phosphor im Darm und reguliert den Kalziumspiegel im Blut, was wiederum für die Zahn-, Knochen- und Muskelgesundheit von großer Bedeutung ist. Es spielt auch eine Rolle bei der Regulierung des Immunsystems, der Zellteilung und vielen anderen wichtigen Körperfunktionen.

Vitamin K2 hilft auch dabei, Kalzium in die Knochen und Zähne zu transportieren und verhindert gleichzeitig Ablagerungen in den Arterien, was wiederum für die Herz-Kreislauf-Gesundheit wichtig ist. Es spielt auch eine Rolle bei der Blutgerinnung und der Bildung von Proteinen, die für die Knochengesundheit wichtig sind. Beide Vitamine arbeiten synergistisch zusammen und entfalten eine Vielzahl von Vorteilen, die für unsere Gesundheit unerlässlich sind.

Die Vorteile von Vitamin D3 und K2 nach Altersgruppen

Die Vorteile von Vitamin D3 und K2 sind unterschiedlich in Abhängigkeit von der Altersgruppe. Denn die speziellen Bedürfnisse und Gesundheitsaspekte variieren während der unterschiedlichen Lebensphasen. Im Folgenden findest Du die Vorteile von Vitamin D3 und K2 für verschiedene Altersgruppen:

Für Säuglinge und Kleinkinder (0-2 Jahre) ist Vitamin D3 wichtig für das Wachstum und die Entwicklung ihrer Knochen. Ein ausreichender Vitamin-D-Spiegel ist wichtig, um vor Rachitis zu schützen, einer Knochenkrankheit, die in diesem Alter vorkommen kann. Vitamin K2 ist für die Blutgerinnung und die Knochengesundheit von Bedeutung. Es trägt dazu bei, dass sich die Knochen normal entwickeln und erhalten bleiben.

Kinder und Jugendliche (3-18 Jahre) brauchen Vitamin D3, um starke und gesunde Knochen aufzubauen und das Wachstum zu fördern. Ein guter Vitamin-D-Spiegel fördert die Gesundheit des Immunsystems sowie das Wohlbefinden. Vitamin K2 unterstützt das Wachstum und die Erhaltung der Knochen und hilft, dass Calcium in den Knochen richtig abgelagert wird.

Bei Erwachsenen (19-64 Jahre) hat Vitamin D3 Auswirkungen auf die Immunfunktion und kann die Herz-Kreislauf-Gesundheit fördern. Es Trägt auch zur Erhaltung der Knochen- und Muskelgesundheit bei. Vitamin K2 hilft dabei, die Gesundheit der Knochen und Blutgerinnung zu erhalten. Es spielt auch eine Rolle bei der Vorbeugung von Gefäßverkalkung.

Ältere Erwachsene (über 65 Jahre) sollten vor allem Vitamin D3 einnehmen, um das Risiko von Osteoporose und Stürzen zu verringern. Es unterstützt auch die Gesunderhaltung der Muskeln und stärkt das Immunsystem. Zur Vorbeugung von Gefäßverkalkung und zur Erhaltung gesunder Knochen können ältere Erwachsene von Vitamin K2 profitieren.

Vitamin D3 Vital Spray Mediakos Richcontent-Vorteile

Quellen von Vitamin D3 und K2

Die besten Quellen für Vitamin D3 sind Sonnenlicht. Es wird empfohlen, mehrmals pro Woche etwa 15-20 Minuten Sonnenlicht auf Gesicht, Hände und Arme zu erhalten. Die passende Zeit kann je nach Hauttyp, Breitengrad und Jahreszeit variieren.

Die zweite natürliche Quelle ist die fettreiche Fischsorten wie Lachs, Hering oder Makrele, Eigelb, Leber, Fischöl, Lebertran und angereicherte Lebensmittel wie Milchprodukte und Getreideprodukte und Säfte.

Als Nahrungsergänzungsmittel ist Vitamin D3 in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich. Dazu gehören Mundsprays, Kapseln, Tropfen oder Tabletten.

Natürliche Quellen von Vitamin K2 umfassen fermentierte Nahrungsmittel wie Sauerkraut, Kimchi, Natto (eine japanische Sojabohnenpaste), Käse und Joghurt. Natto zählt zu den reichhaltigsten Quellen von MK-7, einer besonderen Art Vitamin K2. Außerdem sind Nahrungsmittel wie grünes Blattgemüse, Kohl, Brokkoli und Spinat, Tierleber, besonders Geflügel- und Gänseleber, eine gute natürliche Quelle von Vitamin K2.

Vitamin K2 kann auch als Nahrungsergänzungsmittel erworben werden. Es gibt unterschiedliche Arten von Vitamin K2, zum Beispiel MK-4 und MK-7. Häufig wird Vitamin K2 zusammen mit Vitamin D3 verkauft, weil sie im Körper Ergänzungseigenschaften haben.

Empfohlene tägliche Aufnahme von Vitamin D3 und K2

Die empfohlene Menge an Vitamin D3 und K2, die täglich eingenommen werden sollte, hängt von individuellen Faktoren wie Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand ab. Die Menge wird üblicherweise in Mikrogramm (µg) oder internationalen Einheiten (I.E.) angegeben. Zur Orientierung können die allgemeinen Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) genutzt werden.

Alter Vitamin D Vitamin K
Säuglinge (0 – 12 Monate) 20-25 μg (800 – 1.000 I.E.) 4 – 10 μg
Kinder bis 11 Jahre 50 μg (2.000 I.E.) 1 – 3 Jahre: 12 μg, 4 – 6 Jahre: 20 μg, 7 – 10 Jahre: 30 μg
Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren 100 μg (4.000 I.E.) 11 – 14 Jahre: 45 μg, Erwachsene: 65 μg

Der Wert umfasst die Menge an Vitamin D, die von allen Quellen aufgenommen wurde, einschließlich der Aufnahme durch Nahrungsergänzungsmittel, normale Ernährung und angereicherte Lebensmittel.

Wie Du Deinen Vitamin-D3- und K2-Spiegel testen kannst

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Gehalt von Vitamin D3 und K2 im Körper zu messen. Der Bluttest ist die beste Methode, um den Vitamin D3- und K2-Gehalt zu bestimmen. Die Werte können je nach Gehalt in verschiedene Kategorien eingeteilt werden, zum Beispiel “ausreichend”, “mangelhaft” oder “sehr mangelhaft”. Die Messung des Vitamin-K2-Spiegels im Blut wird nicht so häufig durchgeführt wie bei Vitamin D. Es gibt möglicherweise keine allgemein anerkannten Referenzbereiche für Vitamin K2. Normalerweise wird Vitamin K2 nicht einzeln, sondern als Bestandteil des gesamten Vitamin-K-Spiegels gemessen.

Um diese Untersuchungen durchzuführen, müsst Du in der Regel einen Termin bei Deinem Hausarzt vereinbaren. Der Arzt entnimmt Dir Blut, das anschließend im Labor analysiert wird. Die Ergebnisse zeigen Dir, wie es um Dein Vitamin-D3- und K2-Status steht und unterstützen den Arzt bei der Beurteilung, ob Du Nahrungsergänzungsmittel benötigst oder Änderungen in Deiner Ernährung vornehmen solltest.

Vitamin D3- und K2-Mangel und deren Symptome

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Gewohnheiten vieler Menschen in Deutschland geändert. Einige Gründe dafür sind, dass sie immer weniger Zeit im Freien verbracht wird, was bedeutet, dass wir weniger Sonnenlicht erhalten. Das geschieht aus drei Hauptgründen:

Indoor-Lifestyle: Viele Menschen verbringen mehr Zeit in geschlossenen Räumen – das kann berufliche Gründe haben, aber auch vermehrter Einsatz von Technik und Bildschirmen sowie Veränderungen in den Freizeitaktivitäten mit sich bringen.
Schutz vor UV-Strahlen: Viele Menschen verwenden Sonnenschutz und Schutzkleidung, wenn sie draußen sind, um sich vor Hautkrebs und frühzeitiger Hautalterung zu schützen. Das kann jedoch die Produktion von Vitamin D3 in der Haut verringern.
Wetterbedingungen: Während der Wintermonate gibt es in Deutschland weniger Sonnenlicht und kürzere Tage, wodurch die Möglichkeit zur natürlichen Versorgung mit Sonnenlicht begrenzt ist.

Die Folgen und Symptome eines Vitamin D und K Mangels

Ein Mangel an Vitamin D3 und K2 kann zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen. Die Folgen und Symptomen können sein:

    • Osteoporose: Ein Mangel an Vitamin D3 un K2 die Regulation des Calciumstoffwechsels stören und zu einer Abnahme der Knochendichte und einem erhöhten Risiko für Knochenbrüche führen.
    • Schwächung des Immunsystems: Ein Mangel an Vitamin D3 kann die Immunfunktion beeinträchtigen und die Anfälligkeit für Infektionen erhöhen.
    • Depression und Stimmungsstörungen: Es besteht ein Zusammenhang zwischen niedrigen Vitamin-D-Spiegeln und einem erhöhten Risiko für Depressionen.
    • Muskel- und Gelenkprobleme: Ein Mangel an Vitamin D3 kann zu Muskelschwäche und Schmerzen führen.
    • Blutgerinnung: Vitamin K ist entscheidend für die normale Blutgerinnung. Ein Mangel kann zu erhöhten Blutungsneigungen führen, da der Körper Schwierigkeiten hat, Blutungen zu stoppen. Dies kann zu Nasenbluten, Zahnfleischbluten, Blutergüssen und inneren Blutungen führen
    • Arteriosklerose: Ein Mangel an Vitamin K kann zu Arterienverkalkung führen und erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
    • Hämorrhagische Erkrankungen bei Neugeborenen: Neugeborene haben in den ersten Tagen ihres Lebens oft niedrigere Vitamin-K-Spiegel, und ein Mangel an Vitamin K kann bei ihnen zu hämorrhagischen Störungen führen.
    • Krebs: Einige Forschungsarbeiten legen nahe, dass Vitamin K eine Rolle bei der Hemmung des Tumorwachstums und der Metastasierung in einigen Krebsarten spielen könnte, aber die Forschung ist noch nicht abgeschlossen.

Vitamin D3 und K2 als Nahrungsergänzungsmittel

Wenn Du nicht genug Vitamin D3 und K2 über Deine Ernährung aufnimmst, kannst Du Nahrungsergänzungsmittel verwenden, um sicherzustellen, dass Du ausreichend versorgt bist. Es gibt verschiedene Arten von Nahrungsergänzungsmitteln, darunter auch Sprays, die eine gute Bioverfügbarkeit bieten. Es ist wichtig, das richtige Nahrungsergänzungsmittel für Dich zu finden und die empfohlene Dosierung einzuhalten.

Mediakos Vital Sprays

Mit unserem Mediakos Vital Sprays triffst du immer die Richtige Wahl. Unser Vitamin D wird aus Lanolin hergestellt, das aus Schafswolle gewonnen wird. Durch ein spezielles Verfahren wird das Lanolin extrahiert, hydriert und anschließend UV-Strahlung ausgesetzt, um Cholecalciferol zu produzieren, das als Vorläufer für die Vitamin-D-Produktion in der Haut dient. Während der UV-Bestrahlung wandelt sich das Lanolin in Vitamin D3 (Cholecalciferol) um, das für den menschlichen Verzehr geeignet und bioaktiv ist. Das gebildete Vitamin D3 (Cholecalciferol) wird mit Vitamin E (dl-α-Tocopherol) stabilisiert und in hochwertigem MCT-Öl aus Kokos gelöst.

Unser Vitamin K2VITAL® von Kappa Bioscience stammt aus Norwegen und ist weltweit eines der hochwertigsten Vitamin-K2-Produkte, das mittels patentierter Technologie gewonnen wird. Es enthält eine bioverfügbare All-Trans-MK-7-Form mit mehr als 99,7% Reinheit, ist vegan und sehr gut verträglich.

Vergesse also Tabletten oder die ungenaue Anwendung von Tropfen! Unsere Mediakos Vital Sprays in drei Dosierungen machen die Einnahme noch nie einfacher. Gerade für Kinder und ältere Menschen ist das Schlucken von Tabletten oft unangenehm oder nicht einfach möglich.

Warum sind unsere Vitamin D3 und K2 Sprays besser als andere?

Wir haben bei unseren Vitamin D3 Vital Sprays und Vitamin D3+K2 Vital Sprays bewusst auf künstliche Aromen verzichtet. Die Sprays haben fast keinen Geschmack und können problemlos in das tägliche Essen oder Getränke wie Kaffee (Bulletproof Kaffee) gemischt werden. Häufig werden künstliche Aromen anderer Produkte schnell unangenehm im Geschmack.

Unsere Vitamin D3 und K2 Sprays sind je nach Bedarf in unterschiedlichen Dosierungen Erhältlich. Geh auf die folgenden Produktseiten wähle zwischen 1.000, I.E. 2.000 I.E. und 4.000 I.E. oder in Kombination mit 20µg, 40µg und 60µg Vitamin K2. Deine Gesundheit liegt uns am Herzen!

Wann darf man Vitamin D und K nicht nehmen?

Die Einnahme von Vitamin D ist meist sicher, aber es gibt Situationen und Gesundheitszustände, bei denen Vorsicht geboten ist. Falls Du schon einmal allergisch auf Vitamin D oder andere Vitamine reagiert haben oder überempfindlich bist, solltest Du keine Vitamin-D-Präparate einnehmen. Auch eine Überdosierung von Vitamin D kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen. Menschen, die an Hyperkalzämie leiden, einem Zustand mit zu viel Calcium im Blut, sollten mit ihrem Arzt sprechen, bevor sie Vitamin D nehmen, da dies den Calciumspiegel noch mehr erhöhen kann. Personen mit Nierenproblemen sollten vor der Einnahme von Vitamin-D-Präparaten Rücksprache mit einem Arzt halten.

Personen, die Blutverdünner wie Warfarin (Coumadin) einnehmen, sollten ihre Vitamin-K-Zufuhr sorgfältig überwachen und die Dosis nicht ohne Rücksprache mit ihrem Arzt erhöhen oder verringern. Neugeborene können vorübergehend an physiologischer Neugeborenengelbsucht leiden. In einigen Fällen kann die Verabreichung von Vitamin K an Neugeborene diese Gelbsucht jedoch verschlimmern, daher sollte sie nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Menschen mit schweren Lebererkrankungen können Probleme haben, Vitamin K zu verstoffwechseln, und benötigen daher möglicherweise eine spezielle Behandlung.

Wechselwirkungen zwischen Vitamin D3 und K2 und anderen Arzneimitteln

Es ist wichtig zu beachten, dass Vitamin D3 und K2 mit anderen Arzneimitteln interagieren können. Zum Beispiel kann Vitamin D aber Vitamin K die Wirkung von blutverdünnenden Medikamenten beeinflussen. Es ist wichtig, mit Deinem Arzt oder Apotheker zu sprechen, wenn Du andere Medikamente einnimmst, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden.

Fazit

Vitamin D3 und K2 sind wichtige Vitamine für Deine Gesundheit. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Knochengesundheit, der Stärkung des Immunsystems und der Herz-Kreislauf-Gesundheit. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Du ausreichend mit diesen Vitaminen versorgt bist, entweder über eine ausgewogene Ernährung oder durch Nahrungsergänzungsmittel. Sprays mit Vitamin D3 und K2 bieten eine gute Bioverfügbarkeit und können eine praktische Option sein.

Bevor Du Vitamin-D-Präparate einnimmst, ist es ratsam, mit einem Arzt oder einer qualifizierten Gesundheitsfachkraft zu sprechen, insbesondere wenn Du Bedenken oder spezielle gesundheitliche Anliegen hast Ein Fachmann kann Dich darüber informieren, welche Dosierung für Deine individuellen Bedürfnisse am besten geeignet sind und sicherstellen, dass die Einnahme von Vitamin D für Deine Gesundheit sicher ist.

Quellenangabe

Bundesinstitut für Risikobewertung: Bioverfügbarkeit von Nahrungsergänzungsmitteln. Verfügbar unter: https://www.bfr.bund.de/de/bioverfuegbarkeit_von_nahrungsergaenzungsmitteln-12773.html